Mein Blog

Die Pflegeimmobilie als gewinnbringendes Kapitalanlageobjekt

Wer sich erst seit kurzem mit dem Immobilienmarkt befasst fragt sich unter Umständen, ob sich eine Geldanlage tatsächlich rentiert. Die Ertragschancen im Immobilienmarkt sind offenkundig. Doch es bleibt auch zu bedenken, dass verständlicherweise nicht jede Immobilie eine Geldanlage wert ist. Es sind üblicherweise nur solche Immobilien als Geldanlage geeignet, die einen guten Standort haben und in Zukunft eine Zunahme in der Nachfrage zu erwarten ist. Die allgemeine Konjunkturlage muss auch als wichtiger Faktor mit einbezogen werden. Pflegeimmobilien bieten hier eine sehr sichere Option, denn vieles, das bei anderen Immobilien relevant ist, muss hier nicht berücksichtigt werden. Mit Pflegeimmobilien lässt sich in den nächsten Jahren mit Sicherheit eine hervorragende Gewinnspanne erwirtschaften. Doch wie gehen Sie es an,eine Kapitalanlage in Pflegeimmobilien?

Wie können Sie mit Pflegeimmobilien Erträge erzielen?

Es gibt 2 Möglichkeiten um mit einer Immobilie Gewinne zu erreichen. Zum einen kann man eine Immobilie mit Aussicht auf hohe Wertsteigerung erwerben und diese dann mit dem entsprechenden Mehrwert wieder veräußern. Die weitere Option ist, eine Immobilie zu erwerben und langfristig zu vermieten, um so stetige Einnahmen zu generieren. Bei beiden Möglichkeiten gibt es aber Risiken. Es ist nicht machbar, eine Wertsteigerung akkurat vorherzusehen und so weiß man nicht, ob wirklich mit Gewinn verkauft werden kann. Schon so mancher Investor musste eine zuerst erfolgversprechende Immobilie dann sogar mit Defizit veräußern. Wer vermieten will, ist andererseits auf gute Mieter angewiesen und auch auf eine durchgängige Vermietung der Immobilie. Bei Pflegeimmobilien fallen diese Risiken weg. Hier investieren Sie in die Zukunft, denn die Zahl der Pflegebedürftigen wächst kontinuierlich weiter und schon heute stehen nicht genug Pflegeimmobilien zur Verfügung. Pflegeimmobilien werden ohne Zweifel in den kommenden Jahren einen steigenden Bedarf erleben.

Pflegeimmobilien als gesicherte Investition

Die Investition in eine Pflegeimmobilie ist nicht abhängig von der kommenden Konjunkturlage und bietet damit einmalige Voraussetzungen. Damit eine Pflegeimmobilie ausgelastet ist und sich rechnet sind genügend Pflegebedürftige notwendig, und davon können sie in der nächsten Zeit mit Sicherheit ausgehen. Da sich insgesamt der Bedarf an Pflegeimmobilien nur schwer decken lassen wird, ist zudem mit einer Wertsteigerung zu rechnen. Vergessen Sie auch nicht den Vorzug, dass hier die Mietverträge sehr langfristig laufen. Beziehen Pflegebedürftige eine Wohnung, bewohnen sie diese in der Regel bis an ihr Lebensende. Eine durchgehende Vermietung der Wohneinheiten ist also ohne viel Anstrengung machbar.

Wer auf der Suche nach einer guten Geldanlage ist, sollte sich also auf jeden Fall die Chancen bei Pflegeimmobilien genauer ansehen. Auch große Anleger wie die Deutsche Bank haben schon vor vielen Jahren in Pflegeimmobilien Geld angelegt. Die Erträge und Wertsteigerungen sind langfristig gegeben und absolut sicher. Bis dato sind nur wenige Investoren auf diese Immobiliensparte aufmerksam geworden und gegenwärtig sind noch viele gute Angebote für diese konservative Kapitalanlagemöglichkeit zu finden.

<->

Kulturelle Werte erhalten mit Investitionen in Denkmalimmobilien

In unserer Zeit, in der vieles oft bereits nach kurzer Zeit überholt ist und nicht mehr verwendet wird, sind kulturelle Werte aus verflossener Zeit von immer höherem Wert und sollten für unsere Nachkommenschaft erhalten werden.Durch Denkmalimmobilien wird es realisierbar, historische Kenntnisse beizubehalten und Brauchtum weiterzuführen. Ist es uns möglich, Denkmalimmobilien in unseren Städten zu erhalten, heißt dies gleichzeitig, auch unsere Identität zu wahren und das typische Aussehen der Städte zu schützen.

<->

Hohe Wertsteigerungen sind vorhergesagt

Leider fehlen oftmals die finanziellen Mittel für die Pflege von geschichtsträchtigen Immobilien, was bei Staat und den Kommunen mit Sorge beobachtet wird. So wurden inzwischen außerordentliche Steuervorteile festgelegt, wenn private Anleger kaufen und Instandsetzen. Bei Denkmalimmobilien, wie unterwww.denkmalschutz.in, lassen sich deshalb seit einigen Jahren außerordentlich hohe Wachstumsraten verzeichnen und die Nachfrage wächst weiter.

Zu den Vorzügen gehören, dass in den ersten zwölf Jahren alle Kosten für die Renovierung komplett als Werbekosten verbucht werden dürfen und dass nach zehn Jahren steuerfrei abgestoßen werden kann, falls dies denn gewünscht ist. In Anbetracht der beständig steigenden Immobilienpreise ist hier also ein klares Gewinnpotenzial erkennbar, das Sie mit Denkmalimmobilien instrumentalisieren können.

Historische Wohnungen mit reizvollem Flair

Es gibt noch einen zusätzlichen Pluspunkt, der im Speziellen die Mieteinnahmen betrifft. Speziell gebildete und wohlhabende Menschen interessieren sich sehr für Wohn- und Büroräume in den geschichtsträchtigen Gebäuden. Die klassische Wohnraumaufteilung sowie die häufig hellen und hohen Räume bieten eine besondere Raumgestaltung, die in modernen Wohnsiedlungen nicht zu finden ist. Viele Interessenten erkennen hier eine Atmosphäre, die ihnen gerne etwas mehr an Mietkosten wert ist. Ideal gelegen im Stadtzentrumin der Altstadt oder in historischen Wohnvierteln am Stadtrand bieten Denkmalimmobilien obendrein oft auch eine überaus gute Lage. Sie finden deshalb sehr schnell Mieter, die die Wohnungen schätzen und pflegen.

Mit Denkmalimmobilien erhalten sie also Steuerersparnisse, können hohe Mieterträge erzielen und können mit einer vollständigen Selbstabzahlung innerhalb von 10 Jahren rechnen. Das alles bietet besonders Menschen mit hohem Verdienst eine sehr gute Option, sich kulturell stark zu machen und gleichzeitig eine Kapitalanlage mit guten Steuersparmöglichkeiten zu instrumentalisieren.

tu-berlin.de uni-bonn.de

<-> Pflegeimmobilien Investieren <-> Denkmalimmobilien Steuern <-> Impressum